Datenschutz / Privacy

Datenschutzerklärung nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (EU-DSGVO)

Bei der Verwendung der Website des Anbieters cw-archive.org (im Folgenden: Anbieter) gelten nachfolgende Bedingungen.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Verantwortlich für den Inhalt:

Martin Arhelger
(s. Impressum der Website)

Rechtlicher Träger:

Verbreitung des christlichen Glaubens e.V.
Auf der Heilen 21
51674 Wiehl
Deutschland

E-Mail: datenschutz@vvcg.de
Website: www.vvcg.de

2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Herr Christoph Larsen
DS Datenschutz Christoph Larsen
Nordring 35
51647 Gummersbach
Deutschland
Tel.: +49 22 61 56 09 20
E-Mail: datenschutz@vvcg.de

3. Verwendung von Cookies

Die Website des Anbieters verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Daten, die vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung des Nutzers. Cookies helfen dabei, die Nutzung von Internetseiten für die Nutzer zu vereinfachen.

Es ist jederzeit möglich, der Setzung von Cookies durch entsprechende Änderung der Einstellung im Internetbrowser zu widersprechen. Gesetzte Cookies können gelöscht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Deaktivierung von Cookies möglicherweise nicht alle Funktionen der Internetseite vollumfänglich genutzt werden können.

4. Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf der Website erfasst der Anbieter durch ein automatisiertes System Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert.

Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Webseiten, von denen das System des Nutzers auf die Internetseite gelangt (Referrer)
  7. Webseiten, die vom System des Nutzers über die Webseite aufgerufen werden

Die Verarbeitung der Daten dient zur Auslieferung der Inhalte der Internetseite, zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der informationstechnischen Systeme und der Optimierung der Internetseite. Die Daten der Logfiles werden dabei stets getrennt von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, soweit dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Sobald der Speicherungszweck entfällt oder eine durch die genannten Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

6. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. EU-DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

6.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, vom Anbieter verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 EU-DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 EU-DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

6.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

6.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.4 Recht auf Löschung

6.4.1. Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a EU-DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 EU-DSGVO erhoben.

6.4.2. Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 EU-DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

6.4.3. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Ab. 3 EU-DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 EU-DSGVO, soweit das in Abs. 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a EU-DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

6.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f EU-DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

6.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 EU-DSGVO.

7. Erfassung von Besucherstatistiken mittels Matomo

Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, ("Matomo") auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

8. Weitergabe der Daten an Dritte

8.1. Google Books

Der Anbieter verwendet an einigen Stellen eine Komponente von Google Books (books.google.com), über die historische Bücher in die Website integriert und gelesen werden können. Es gelten dabei die Bedingungen, die aus der Datenschutzerklärung für Books on Google Play wie folgt zitiert werden (Stand: 17.06.2019):

Die Google-Datenschutzerklärung beschreibt unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, wenn Sie Produkte und Dienste von Google, einschließlich Google Play, nutzen. In dieser zusätzlichen Erklärung für Books on Google Play werden zwei Themen behandelt: (1) Hervorhebung zentraler Regelungen der allgemeinen Google- Datenschutzerklärung im Kontext von Books on Google Play und (2) Erläuterung spezieller Verfahren zum Umgang mit dem Datenschutz bei Books on Google Play.

Zentrale Regelungen der Google-Datenschutzerklärung

Alle Regelungen der Google-Datenschutzerklärung gelten auch für Books on Google Play. Dies umfasst unter anderem Folgendes:

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Etwaige Ausnahmen, wie Notfälle oder gültige rechtliche Anordnungen, sind in den Datenschutzerklärungen beschrieben. Bei gekauften Books stellen wir den Verlagen die Verkaufsinformationen, jedoch keine personenbezogenen Informationen zur Verfügung. Falls wir bei gekauften Books als Vertreter des Verlags gehandelt haben, stellen wir dem Verlag Steuerdaten bereit. Dazu gehören unter anderem der Staat, die Stadt und die Postleitzahl aus der Rechnungsadresse des Käufers. Google bietet Books nicht nur über Google Play zum Kauf an, sondern auch über Reseller (z. B. zum Kauf über die Website eines Resellers oder über ein Lesegerät). Darüber hinaus verwenden unsere Entwicklerpartner Google-Dienste, um ihre Apps in Google Play einzubinden und Ihnen über ihre Dienste Zugriff auf Books on Google Play zu ermöglichen. Wenn Sie ein Book über einen Reseller kaufen oder die Dienste eines App-Entwicklers in Anspruch nehmen, müssen Sie sich mit Ihren Google-Kontodaten anmelden oder ein Google-Konto erstellen, falls Sie noch keines haben. Sollten Sie sich nach der Anmeldung entscheiden, Ihr Google Play-Konto mit Ihrem Konto bei dem Reseller bzw. App-Entwickler zu synchronisieren, geben wir die Daten zu Ihren Books on Google Play an den Reseller bzw. App-Entwickler weiter. Dazu gehören unter anderem alle Ihre Bibliotheksregale, Titel, Anmerkungen und die letzten fünf gelesenen Seiten jedes Books. Ausgenommen sind Informationen zu den Verkäufern, bei denen Sie Ihre Books erworben haben. Der Umgang des Resellers bzw. App- Entwicklers mit diesen Informationen (und allen anderen Informationen, die Sie dem Reseller bzw. App-Entwickler direkt bereitstellen) unterliegt den Datenschutzerklärungen des Resellers bzw. App-Entwicklers und nicht unserer Datenschutzerklärung. Achten Sie darauf, sich alle geltenden Datenschutzerklärungen durchzulesen, bevor Sie bei einem Reseller einkaufen oder den Dienst eines App-Entwicklers nutzen.

Bei Ihrer Nutzung von Books on Google Play erhalten wir Protokolldaten, ähnlich wie bei der Google Websuche. Dazu können folgende Informationen gehören: Ihr Suchbegriff oder Ihre Seitenanfrage (einschließlich Booktiteln oder spezifischer Seiten innerhalb eines durchblätterten Books), Ihre IP-Adresse, der Browsertyp, die Sprache des Browsers, Datum und Zeitpunkt Ihrer Anfrage sowie ein oder mehrere Cookies, die Ihren Browser oder Ihr Konto eindeutig identifizieren können.

Ihre Aktivitäten in Google Play werden nur mit Ihrem Google- Konto verknüpft, wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Sie haben die Möglichkeit, optionale Funktionen für Books on Google Play, wie etwa "Meine Bibliothek" oder "Gekaufte Books", zu verwenden oder weitere optionale Google- Dienste wie unser Webprotokoll zu nutzen. Diese erfordern ein Google-Konto und können Booksdaten aus Google Play in Verbindung mit Ihrem Konto empfangen und speichern. Im Fall von Google Books-Funktionen, die Informationen in Ihrem Konto speichern, können Sie die gespeicherten Informationen anzeigen und löschen, es sei denn, eine Aufbewahrung ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder zu rechtmäßigen und eingeschränkten Geschäftszwecken wie Betrugsuntersuchungen erforderlich. Es ist jedoch nicht möglich, die Aufzeichnung Ihrer Kauftransaktion (einschließlich des Booktitels) aus Ihren bisherigen Käufen bei Google Checkout zu löschen.

Google verwendet die gespeicherten Daten zu den in der Google- Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken. Dazu zählen unter anderem die Verbesserung unserer Dienste, um Ihnen beispielsweise Empfehlungen für Google-Produkte und -Dienste zu geben, sowie die Sicherheit und Berichte über allgemeine Nutzertrends.

Für die Nutzungsdaten aus Google Play gelten die Sicherheitsstandards, die in unserer allgemeinen Datenschutzerklärung dargelegt sind.

Spezielle Verfahren für Books on Google Play

Für Books on Google Play gelten die folgenden speziellen Verfahren zum Umgang mit dem Datenschutz:

Zur Einhaltung vertraglicher Vereinbarungen mit Rechteinhabern, die uns Lizenzen für ihre Books erteilen, setzen wir bestimmte Sicherheitsmaßnahmen durch, um beispielsweise die missbräuchliche Weitergabe von gekauften Books zu verhindern und die sichtbaren Seiten in der Vorschau einiger Books zu beschränken. Darüber hinaus gelten Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl an Browsern bzw. Geräten, mit denen innerhalb eines bestimmten Zeitraums auf ein Konto zugegriffen werden kann. Zur Durchsetzung von Beschränkungen der Gerätezahl speichern wir die eindeutigen ID-Nummern Ihrer Geräte auf unseren Servern. Sie können eine Geräte-ID löschen, wenn Sie dieses Gerät nicht mehr verwenden möchten.

Zum Kauf von Books benötigen Sie ein Google-Konto, da die Kontoinformationen erforderlich sind, um Ihnen den Zugriff auf das gekaufte Book zur Verfügung zu stellen. Wir beschränken die Informationen (z. B. Booktitel), die wir an Kreditkarteninstitute weitergeben, und ermöglichen es Ihnen, gekaufte Books aus Ihrem Google-Konto zu löschen. Es ist jedoch nicht möglich, die Aufzeichnung Ihrer Kauftransaktion (einschließlich des Booktitels) aus Ihren bisherigen Käufen bei Google Checkout zu löschen.

Um Ihnen eine übergreifende Leseerfahrung auf verschiedenen Geräten zu ermöglichen sowie eine praktische Navigation innerhalb eines Books zu bieten, speichern wir (nur) die letzten fünf Seiten jedes Books, das über das Konto eines Nutzers angezeigt wurde. Wir speichern darüber hinaus angezeigte Seiten zum Zweck der Sicherheitsüberwachung und/oder wenn der Nutzer den Webprotokoll-Dienst aktiviert hat.

Es gilt möglicherweise ein besonderer gesetzlicher Datenschutz für Nutzer in Fällen, in denen von Google durch Strafverfolgungsbehörden oder im Rahmen eines Zivilprozesses Informationen darüber angefordert werden, welche Books sich ein einzelner Nutzer angesehen hat. In einigen Ländern gelten spezielle "Buchgesetze", laut derer diese Informationen nur verfügbar sind, wenn die Person, die sie anfordert, spezielle hohe Standards erfüllt. Dazu muss sie beispielsweise vor einem Gericht darlegen können, dass ein dringender Bedarf an diesen Informationen besteht und dass dieser Bedarf das Recht des Lesers zum anonymen Lesen gemäß dem ersten Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika oder anderen geltenden Gesetzen überwiegt. Falls solche "Buchgesetze" bestehen und für Books on Google Play gelten, werden sie von uns herangezogen. Wir werden uns außerdem unabhängig von geltenden "Buchgesetzen" wie bisher stark für hohe Standards zum Schutz unserer Nutzer einsetzen. Darüber hinaus werden wir den betroffenen Nutzer soweit möglich benachrichtigen, wenn wir eine solche Anfrage zur Offenlegung seiner Informationen erhalten. Wenn dies gesetzlich zulässig ist und wir über eine effiziente Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit dem Nutzer verfügen, werden wir uns bemühen, dies rechtzeitig zu tun, sodass der Nutzer gegen die Anfrage Einspruch erheben kann.

8.2. Internet Archive

Der Anbieter verwendet an einigen Stellen eine Komponente des Internet Archives (www.archive.org), über die historische Bücher in die Website integriert und gelesen werden können. Es gelten dabei die Bedingungen, die aus dem Blog-Eintrag Reader Privacy at the Internet Archive wie folgt wiedergegeben werden (Stand: 17.06.2019):

Das Internet-Archiv hat unseren Leser-Datenschutz erweitert, indem es die Website standardmäßig verschlüsselt hat (https anstelle von http).

Seit mehreren Jahren versucht das Internet-Archiv zu vermeiden, dass die Adressen des Internetprotokolls (IP) unserer Leser beibehalten werden. Webserver und andere Software, die mit Webbenutzern interagiert, zeichnen standardmäßig IP-Adressen in ihren Protokollen auf, wodurch ein Datensatz zurückbleibt, der es ermöglicht, zu rekonstruieren, wer was untersucht hat. Die Webserver auf Archive.org und OpenLibrary.org wurden geändert, um die IP-Adressen zu übernehmen und sie mit einem Schlüssel zu verschlüsseln, der sich jeden Tag ändert, was es sehr schwierig macht, das Verhalten der Benutzer zu rekonstruieren. Dieser Ansatz erlaubt es uns immer noch zu wissen, wie viele Menschen unsere Dienste nutzen (jetzt über 3 Millionen pro Tag!) aber nicht zu wissen, wer wer ist oder woher die Leser kommen. Für diejenigen, die unsere Dienste hochladen oder schreiben, behalten wir eine IP-Adresse für einen kurzen Zeitraum, um uns bei der Bekämpfung von Spam zu helfen. Für Bücher, die aus unserem Open Library Service ausgecheckt werden, zeichnen wir auf, welcher Patron das Buch ausgecheckt hat, aber nicht die IP-Adresse ihres Computers.

Heute gehen wir darüber hinaus. Basierend auf den Enthüllungen des massenhaften Abfangens von Web-Traffic, schützen wir jetzt das Leseverhalten, wie es über das Internet durchläuft, indem wir die Wahl des Lesers von Webseiten den ganzen Weg von ihrem Browser zu unserer Website verschlüsseln. Wir haben dies getan, indem wir den verschlüsselten Webprotokollstandard https implementiert und ihn zum Standard gemacht haben. Es ist immer noch möglich, Dateien über http abzurufen, um Abwärtskompatibilität zu gewährleisten, aber die meisten Benutzer werden bald das sichere Protokoll verwenden.

Siehe dazu auch die Terms of Service des Internet Archives.

9. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Soweit der Anbieter für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Absatz 1 lit. a EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. b EU-DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, denen der Anbieter unterliegt, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. c EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. d EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Anbieters oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f E-DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Das berechtige Interesse des Anbieters liegt in der Durchführung der Geschäftstätigkeit.

10. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert. Nach Ablauf der Frist erfolgt eine routinemäßige Löschung der Daten, sofern nicht eine Erforderlichkeit für eine Vertragsanbahnung oder die Vertragserfüllung besteht.